DAkkS und ISO Kalibrierung

DAkkS und ISO Kalibrierung

Mit unserer Akkreditierung durch die DAkkS nach DIN EN ISO/IEC 17025 und der Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 erfolgt die Kalibrierung Ihrer Messmittel durch sichere und qualifizierte Hände.

Wir sind durch die DAkkS akkreditiert nach DIN EN ISO/IEC 17025 für Kalibrierungen in verschiedenen Bereichen.

Elektrische Messgrößen

Dimensionelle Messgrößen

DAkkS Akkreditierung

Über die Deutsche Akkreditierungsstelle

Der gesetzliche Auftrag der DAkkS ist es, die Akkreditierung von Konformitätsbewertungsstellen (Laboratorien, Zertifizierungs- und Inspektionsstellen) durchzuführen.

Eine Akkreditierung durch die DAkkS bestätigt, dass die oben genannten Stellen ihre Aufgaben fachkundig und nach geltenden Anforderungen erfüllen.

Was genau ist eine akkreditierte Kalibrierung (DAkkS) und warum sollten Sie Ihre Messmittel danach kalibrieren?

Bei einer akkreditierten Kalibrierung werden Messunsicherheiten exakt berechnet und jedem Messergebnis direkt zugeordnet. Eine rückführbare Kalibrierung ist somit gewährleistet. Hierbei wird die Norm DIN EN ISO 17025 angewendet und der Aufwand für den Prozess und Sicherung der Messergebnisse ist maximal.

Vorteile bei der akkreditierten Kalibrierung Ihrer Messmittel sind die größte Sicherheit, die bestmöglichste Genauigkeit, kleinste Messunsicherheit und die internationale Anerkennung.

Werkskalibrierung

Unsere Zertifizierung

Unser Qualitätsmanagementsystem ist zertifiziert nach der Norm DIN EN ISO 9001:2015 und gilt für den Geltungsbereich Kalibrierdienst von elektrischen und mechanischen Messgeräten sowie Gewicht-, Druck- , Kraft-, Drehmoment-, Temperatur- und Feuchtemessgeräten für industrielle und Medizin-Anwendungen, als auch ESD Prüfungen.

Wo genau liegt der Unterschied zur akkreditierten Kalibrierung (DAkkS) und worin liegen die Vorteile?

Die Durchführung von Werkskalibrierungen ist jeder Person oder Gesellschaft gestattet, solange diese ein physikalisches Messgerät vorhalten kann.

Größter Unterschied zu der akkreditierten Kalibrierung ist der geringere Verfahrensaufwand, welcher sich auch in den günstigeren Kosten widerspiegelt. Bei einer Werkskalibrierung werden bei Kalibriergegenständen, die nicht der DAkkS- / DKD- / DGQ- / VDE-Routine etc. entsprechen, deutlich weniger Messpunkte angefahren und die Auswertung der Messergebnisse ist nicht so exakt und umfangreich wie bei einer akkreditierten Kalibrierung.

Bei Unternehmen die nach IATF 16949 – die Norm für die Automobilindustrie- zertifiziert sind, ist eine akkreditierte Kalibrierung für alle externen Kalibrierungen eine der Forderungen aus der Norm.

ISO 9001 Zertifizierung

Das zeichnet uns aus.

Schnell und zuverlässig

Durchschnittliche Durchlaufzeit maximal 5 Werktage.

Qualität und Präzision

Höchste Qualität und Präzision - auch bei Werkskalibrierungen

Rückführbare Kalibrierung

Die Rückführbarkeit auf SI-Einheiten ist bei allen Werkskalibrierungen sichergestellt.

Ihre Kalibrieranfrage

Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Wir freuen uns sehr über Ihre Anmeldung zu unserem Newsletter.